Loesung
Home Nach oben

 

Nach oben
Befragung
Sketche
Loesung

Die Ergebnisse der Gruppenarbeiten zu Ursachen und Lösungsmöglichkeiten von Langeweile und Frust bei Lehrern:

Gruppe 1: Die fachliche Durststrecke / Imageverlust

Ursachen:

starres Bildungskonzept
beleidigende Äußerungen aus der Gesellschaft
einseitige Lehrerperspektive
immer dieselben Vorurteile gegenüber Lehrern ("Lehrer haben immer Zeit", "Lehrer haben doch fast nur Ferien")
Erziehungsauftrag wird von den Eltern an die Lehrer abgeschoben
Konsumverhalten der Schüler, Lehrer als "Entertainer"

Lösungsstrategien:

Lehrer sollten lernen, mit der eigenen Frustration umzugehen
Flexibler Unterricht
Erfahrungsaustausch mit Kollegen, gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten suchen
Seminare, Fortbildungen besuchen
psychologische Betreuung für Lehrer (vergl. Vertrauenslehrer für Schüler)

 

Gruppe 2: Der Fluch der Schmusepädagogik

Ursachen:

Sonderwünsche und Anspruchshaltung der Eltern
Konsum- und Prestigedenken der Schüler
Eltern als "Besserwisser" in Bezug auf die Erziehung der Kinder
Bildungsstand der Eltern steigt, sind selbstsicherer geworden und kooperieren nicht mehr mit den Lehrern
Lehrer hat automatisch die Schuld, wenn die Erziehung versagt
alle Verantwortung liegt beim Lehrer
Lehrer können nicht alles leisten

Lösungsstrategien:

Schuluniform, keine Kleidungsunterschiede mehr
Verantwortung "rückübertragen" an die Eltern
Gespräche suchen (Kind – Eltern – Lehrer)
als Lehrer sein Verhalten reflektieren
den Eltern Grenzen zeigen

 

Gruppe 3: Schüler und Eltern

Ursachen:

falsches oder fehlendes Interpretieren des Schülerverhaltens
Hilflosigkeit, da "alles" ausprobiert wurde
Zwang zur Freundlichkeit
entgegenwirkende Elternarbeit
Skepsis, Neid gegenüber "kindgerechten" Methoden
"Strukturproblem"
Angst vor Reaktionen auf Autorität
falsches Verständnis der eigenen Aufgaben

Lösungsstrategien:

Schüler müssen mehr Aufgaben übernehmen, die Klasse lernt, sich selber zu regeln (Einführung von vielen Ritualen, gegenseitiges Lernen...)
Hausbesuche, Elternarbeit... (Schülerverhalten besser verstehen)
Vorteile von "kindgerechten" Methoden herausarbeiten, Lust haben, sich darauf einzulassen

 

Gruppe 4: Kollegen, Chef, Struktur

Ursachen:

Chef ist zu sehr um den Ruf der Schule bemüht ("Weichei")
Chef hat keine Ahnung von Verwaltung ("Pädagoge")
kein Interesse am Schulalltag und an täglichen Konflikten
Beziehungen zum Schulrat sind ihm wichtiger
äußeres Erscheinungsbild ist ihm wichtiger
fehlendes Verantwortungsbewusstsein für technische Geräte
Bequemlichkeit bei Auseinandersetzungen mit Chef
"frauenfeindliche" Äußerungen
Mobbing gegenüber Kollegen (Lästerei)
Verachtung "minderwertiger" Fächer
Unwille, sich mit Problemen von jungen Lehrern auseinander zu setzen
Abneigung, sich auf neue Ideen einzulassen
zunehmende Diszplinprobleme
fehlende Aufstiegschancen
Routine
wachsende Belastungen (Stundenzahl, Klassenfrequenz, Verwaltungsaufgaben)

Lösungsstrategien:

verstärktes Eigenengagement von Lehrern (aber: höhere Belastung!)
diverse Maßnahmen zur Verbesserung des allgemeinen Klimas im Kollegium
Kommunikationstraining
Kummerkasten